Millionenfach um die Welt

Das Unternehmen Helmut Brüninghaus stellt täglich bis zu 35 Millionen Verschlüsse für Bier, Wässer, AFG- und Milchgetränke sowie Mischgetränke auf Wein- und Bierbasis her. Es werden pry-off sowie Twist-off-Kronenkorken produziert.
mehr erfahren

Flexibilität und Innovation
mit langer Traditon

Helmut Brüninghaus GmbH & Co. KG wurde 1909 als „Leder- und Metallwarenfabrik Versmold“ gegründet. Seit 1954 hat sich das inhabergeführte Unternehmen auf die Herstellung von Kronenkorken spezialisiert.

Eine starke Orientierung an den Wünschen unserer Kunden, viel Flexibilität und Innovationsbereitschaft sowie die langjährige Erfahrung haben uns zu einem der führenden Hersteller Europas werden lassen.

„Brüninghaus steht für eine kontinuierlich hohe Qualität und Service – nur zwei von vielen Gründen, warum die Kunden langfristig erfolgreich mit uns zusammenarbeiten.“

Dr. Dagmar Nowitzki
Geschäftsführende Gesellschafterin

Höchste Sorgfalt mit 21 Zacken

Ausschlaggebend für die Qualität des Endproduktes ist die Güte der eingesetzten Rohstoffe. Insbesondere das Grundmaterial des Kronenkorkens, einfach oder mehrfach verzinntes oder verchromtes Feinstblech, muß die höchsten Ansprüche an Qualität erfüllen. Daher haben wir es uns zum Grundsatz gemacht, nur Materialien von renommierten, zertifizierten Lieferanten zu beziehen.

Fertigungsschritte

Lackieren: Schutz gegen äußere Einflüsse

In einem ersten Arbeitsgang werden die Blechtafeln beidseitig lackiert. Der Lackauftrag dient als Schutz gegen Korrosion sowie als Grundierung für die Druckfarben.

Bedrucken: Vom Entwurf zum individuellen Markenauftritt

Die Bedruckung der lackierten Blechtafeln ist der anspruchsvollste Produktionsschritt bei der Herstellung des Kronenkorkens.

Formen: Stanzen und Einlegen

Der Kronenkorken erhält im Stanz- und Einlegeprozess seine typische 21-zackige Form und die Kunststoffdichtung.

Kleiner Werbeträger mit großer Wirkung

Ähnlich wie die profilierte Coca-Cola-Glasflasche besitzt der Kronenkorken gerade durch seine tradierte Form auch heute noch einen hohen Imagewert. Seine funktionalen Vorteile, wie hohe Aufbringgeschwindigkeit, leichtes Handling, Dichthaltevermögen, Originalitätssicherung und Preiswürdigkeit werden noch durch die Eignung als Werbeträger ergänzt.
Der Blick des Verbrauchers fällt in der Regel zunächst von oben auf das Gebinde und damit auf den Kronenkorken. Die beinahe unbegrenzten Möglichkeiten der drucktechnischen Gestaltung ermöglichen es, die unverwechselbare Identität einer Marke mit hoher Prägnanz auf winziger Werbefläche zu präsentieren.

Promotions

Als weitere Werbefläche eignet sich die Innenfläche des Kronenkorkens: sie kann mit Gewinnen individuell bedruckt, mit inkjet- oder Laser-Codes versehen werden.
Des Weiteren können Kronenkorken geprägt werden. Ähnlich wie die profilierte Glasflasche macht die Prägung den Inhalt sofort als Premiumprodukt erfahrbar. Der Verschluss wird so zum trendigen Kultobjekt.

Twist-off-Kronenkorken

Bei diesem Kronenkorken ist alles anders: Blechdicke, Lack und Compound. Das Blech ist weicher, damit es sich beim Verschließen des Kronenkorkens leichter dem Gewinde der Flaschenmündung anpasst, Lack und PVC- freier Compound müssen das leichte Öffnen unterstützen. Der Twist-crown ist nur für Einwegflaschen geeignet, da das Gewinde beim Öffnen beschädigt werden kann.

Qualität

Die Prüfungen entsprechen der STLB und der MEBAK.
Neben dem automatischen Inspektionssystem, das jeder einzelne Kronenkorken durchläuft, werden zusätzlich Kontrollen des Endprodukts und der Rohstoffe im firmeneigenen Labor durchgeführt.
Das gesamte Qualitätsmanagementsystem ist nach ISO 9001 und FSSC 22000 zertifiziert.

Verpackung

Kartons

auf Paletten

Palettenmaß: 800 x 1200 oder 1000 x 1200 mm
Inhalt: 10.000 St.
Gewicht: ca. 23 kg
Kartonabmaße: 39 x 29 x 46,2 cm

Oktabiner

befüllbar mit 370.000 St.

Palettenmaß: 1000 x 1200 mm
Inhalt: 370.000 St.
Gewicht: 830 kg
Höhe: 1.80 m

Silotainer

stapelbar

Palettenmaß: 1000 x 1200 mm
Inhalt: 330.000 St.
Gewicht: 855 kg
Höhe: 1,70 m

Ressourcenschonender Wertstoffkreislauf

Als einer der modernsten Fertigungsbetriebe für Kronenkorken weltweit sind wir uns unserer Verantwortung zur Erhaltung einer gesunden und lebenswerten Umwelt bewusst. Der Unternehmenssitz und die Produktion wurden 2010/2011 nach der ENEV 2009 grundlegend renoviert. 2015 wurde eine neue Lackierstraße mit einem 50 % geringeren Gasverbrauch in Betrieb genommen. Dementsprechend ist die Firma Brüninghaus nach ISO 50001 zertifiziert und hat die Verpflichtung für weitere neue Energieeinsparziele übernommen. Der Rohstoffkreislauf Weißblech erfolgt nach dem „Metal recycles forever“-Standard und trägt so zu Nachhaltigkeit und Resourcenschonung bei.